Annette B.

Ich gebe meinen Tatendrang für Senioren.

Nachdem meine Kinder selbständiger wurden, hatte ich das Gefühl, neben meinem Halbtagsjob noch etwas Sinnvolles – eine Ehrenamtstätigkeit – machen zu wollen. Von Tatendrang habe ich in der Süddeutschen Zeitung gelesen und war sofort begeistert. Es ist doch sehr viel einfacher, durch ein kompetentes Gespräch an Ehrenamtstätigkeiten herangeführt zu werden, als sich selbst auf die Suche machen zu müssen.

Und so übernahm ich dann meine verschiedenen Ehrenämter im Münchenstift in Laim, für die Seniorenbörse und die Munich Greeters.

Annette B.


Diese Seite teilen