Lorena S.

Seit einigen Wochen gehe ich jeden Mittwoch in die Mittagsbetreuung der St. Anna Grundschule, an die mich Tatendrang vermittelt hat. Dort werden insbesondere Kinder mit Migrationshintergrund bei den Hausaufgaben betreut und beim Deutschlernen unterstützt. Jedes Mal, wenn ich den Nachhauseweg antrete, habe ich ein Lachen im Gesicht. Die „Arbeit“ mit diesen Kindern ist keine Arbeit – sie behandeln dich schon nach kurzer Zeit als Freundin und sind dankbar für jede Hilfe. Und da Kinder nun mal Kinder sind, ist es beeindruckend und zugleich sehr unterhaltsam, was in diesen 1,5 Stunden alles passieren kann. Neben dem Lernfortschritt, den sie im Lesen und Schreiben erreichen, ist es vor allem die echte und unbändige Art dieser besonderen Schützlinge, die mich glücklich macht. Die ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung, die ich gerne anbieten will, kommt so an der richtigen Stelle an – nämlich bei Kindern, für die es essenziell wichtig ist, die deutsche Sprache zu lernen. Nur so können sie sich mit ihren tausend Talenten, Ideen und Plänen in unsere Gesellschaft einbringen. Dazu sollte jeder eine echte Chance haben!

 


Diese Seite teilen