Fit im Ehrenamt: Silent Books – textfreie Bilderbücher als Sprechanlass für Kinder und Jugendliche

Neuerdings kommen sogenannte „Silent Books“ immer mehr zum Einsatz: textlose Bilderbücher, die sich an eine große Leserschaft aus vielen Altersgruppen und Kulturen richten. Bücher ohne Worte können Kinder zum Sprechen bringen und erweisen sich somit als äußerst hilfreich in der Leseförderung und Sprachbildung, in der Arbeit mit Geflüchteten und in der psychotherapeutischen Traumaarbeit. Wenn ganze Geschichten mit Bildern erzählt werden, verstehen jedoch nicht alle unbedingt dasselbe. Sprechen, Schreiben und Erzählen mit „Silent Books“ macht die Arbeit im Ehrenamt lebendig und nachhaltig, weil es die bildnerischen und sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten anregt und entwickelt. Neben dem Kennenlernen beispielhafter Bücher erwarten Sie praktische Übungen, Spiele und methodische Anregungen.

Referentin: Jule Pfeiffer-Spiekermann

Termin: Freitag, 10.05.2019
Uhrzeit: 14.30 bis 17.30 Uhr
Ort:         Pädagogisches Institut München, Herrnstraße 19

Anmeldeschluss: 10.04.2019

Für Freiwillige im Flüchtlings- und Bildungsbereich kostenfrei.

Veranstalter: Lernpaten-Akademie München – ein Kooperationsprojekt von Tatendrang und dem Pädagogischen Institut

Informationen zum Anmeldeverfahren unter: www.lernpaten-akademie.de

Sie können sich auch direkt wenden an:

Pädagogisches Institut, Regina von Natzmer
Telefon: 089 233-27964
E-Mail:  pia.rbs@muenchen.de

Freiwilligen-Agentur Tatendrang, Anja Holzgreve
Telefon: 089 45 22 411-0
E-Mail: lernpatenakademie@tatendrang.de


Diese Seite teilen