Unser Leitbild

Das Selbstverständnis von Tatendrang

Wir setzen uns ein für eine aktive Bürgergesellschaft, geprägt von Menschen, die das öffentliche Leben in unserer Stadt mitgestalten und mit ihren Ideen und Impulsen bereichern.

Wir wollen dazu beitragen, in München ein Klima der Solidarität und des gegenseitigen Respekts zu schaffen. Tatendrang versteht sich als Bindeglied zwischen freiwillig engagierten Bürgerinnen und Bürgern, gemeinnützigen Organisationen, Wohlfahrtsverbänden, Vereinen und Selbsthilfegruppen.

Wir sprechen Menschen aus allen Altersgruppen und Bevölkerungsschichten an – unabhängig von ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Geschlecht oder sexueller Orientierung. Mit unseren verschiedenen Beratungsangeboten und Projekten tragen wir dazu bei, dass sich mehr und mehr Menschen freiwillig engagieren und durch diese Form gesellschaftlicher Teilhabe das städtische und ihr eigenes Leben bereichern. Sich zu engagieren stärkt das Selbstvertrauen in die eigenen Kompetenzen und Ressourcen, ebenso wie das Vertrauen in eine Gesellschaft, in der jeder und jede Einzelne zählt.

Wir sehen uns als Vermittlungs- und Entwicklungsagentur für das Bürgerengagement in unserer Stadt. Und sind in dieser Rolle Ansprech- und Netzwerkpartner für alle Bereiche der Gesellschaft – interessierte Freiwillige, ebenso wie Organisationen, Verbände, Unternehmen und die Kommune. Wir greifen gesellschaftliche Herausforderungen auf und entwickeln im Rahmen innovativer Projekte z.B. in den Bereichen Bildung, Integration und Demografischer Wandel praxisorientierte Lösungen und Konzepte.

Unsere Arbeit profitiert von den vielfältigen Kompetenzen unserer haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie zeichnet sich aus durch Professionalität, Engagement, Kreativität und Transparenz.